24h Gebet Israel

24h Gebet Israel

Auf deine Mauern Jerusalem, habe ich Wächter bestellt. Den ganzen Tag und die ganze Nacht werden sie keinen Augenblick schweigen. Ihr, die ihr den Herrn erinnert, gönnt euch keine Ruhe, bis Er Jerusalem wieder aufrichtet und bis Er es zum Lobpreis macht auf Erden!  Jesaja 62.6-7

Wir beten für eine Bewegung des Geistes Gottes, dass Kirchen und christliche Kreise, die dem Thema Israel unwissend oder distanziert gegenüber stehen, sich zunehmend damit auseinander setzen. Wir müssen uns der Tatsache stellen, dass „Israel“, ebenso wie „Evangelisation/ Weltmission“ und „Zubereitung der Gemeinde“, zu den drei grossen prophetischen Endzeitthemen zählt, bis zur Wiederkunft Jesu.

Vision

„Das Heil kommt von den Juden.“  Joh. 4.22

Es ist sehr wichtig für uns, die Wahrheit dessen, was Jesus zu der Frau aus Samaria sagte, anzuerkennen. Dies ist eine unstrittige, historische Tatsache.

Auf Grund der Gnade Gottes, die uns Heidenchristen durch Israel zuteil geworden ist, möchte Gott, dass wir Israel ebenfalls Gnade erweisen. Eine Art dieser göttlichen Verpflichtung nachzukommen, ist Gebet und Fürbitte. Die Bibel sagt:
„Bittet um Frieden für Jerusalem; heil denen die dich lieben!“     Ps.122,6

Gott selber fordert uns auf, ihm keine Ruhe zu lassen und das Wächteramt für Israel und Jerusalem zu übernehmen. Wir wollen uns deshalb eins machen mit dem Willen Gottes und so dazu beitragen, dass eine permanente Gebets- und Segenbrücke von der Schweiz nach Israel entsteht. Unser persönliches und nationales Heil hängt nicht zuletzt davon ab, welche Stellung wir Israel gegenüber einnehmen.

Entstehung der 24h Gebete ¦ Die Entstehung der überregionalen und kantonalen 24h Gebete in der Schweiz

Vision ¦ Die Vision, die die Grundlage der Entwicklung der 24h Gebete in der Schweiz ist

Entwicklung

Ende 1997 sprach Gott durch sein Wort aus Jes 62 zu uns. Es wurde zu einer dringlichen, unmittelbaren Aufforderung für uns. Anfang 1998 begannen wir mit der praktischen Umsetzung des Wortes aus Jesaja 62.6-7. Durch verschiedene Publikationen suchten wir 7 Tagesverantwortliche, für jeden Wochentag jemanden. Parallel dazu meldeten sich bereits die ersten Fürbitter/innen, die an bestimmten Tagen zu festgesetzten Zeiten beten wollten. Die Tagesverantwortlichen sind für den administrativen Aufwand „ihres“ Tages und „ihrer“ Beter verantwortlich. Sie treffen sich vier mal im Jahr mit der Leitung des Vereins Abraham.

Inzwischen gibt es Hunderte von Beter/innen aus dem ganzen Land, die sich dem 24h – Gebet angeschlossen haben.  Als Grundlage dient ein monatlicher Gebetsbrief aus Jerusalem (deutsch und französisch) und aktuelle Gebetsinfos.

Deine Möglichkeiten

Werde ein Teil dieser Gebets- und Segensbrücke für Israel.

  • Melde Dich bei uns und sage uns, wann Du beten möchtest. Wir betrachten dies als verbindlich bis auf Widerruf.
  • Du solltest mindestens eine 1/2 h beten können, darfst aber nach oben hin unbegrenzt.
  • Du kannst auch mehrmals eine 1/2 h beten, zu verschiedenen Zeiten und Tagen.
  • Du kannst zu Hause beten oder wo immer Du willst, alleine oder mit einer Gruppe.

Verlange bei uns Broschüren über das 24 h – Gebet und gebe diese weiter, lege sie ev. in der Gemeinde auf.

Du kannst diese Arbeit auch finanziell unterstützen.

Informationen

Anmeldung für das 24h Gebet Israel

Aktuelle Gebetsanliegen können per Mail angefordert werden.

Aktuelle Tagesinformationen vor Ort: Israelnetz ¦ NAI-Nachrichten

Israel: CAI Christliche Freunde Israels

Download Anmeldung 24h Gebet Israel im PDF Format (200 KB): [ 24h Gebet Israel.pdf ]

 

Vorstellung der Tagesverantwortlichen:

Sonntag

24hGbIsr_Renata „Als Werner damals von seinem Eindruck über die 24 St. Gebetswächter für Israel erzählte, habe ich sofort gespürt, ich soll mich darin investieren. Da ich ein Herz für Israel habe, ist es mir ein Vorrecht als Tagesverantwortliche für den Sonntag mitmachen zu dürfen.“
Renata

 

 

Montag

Ich freue mi24hGbIsr_Sara_1717ch darauf, gemeinsam mit dem Team SEINE Werke zu tun
und für SEINE Anliegen im Gebet einzustehen. Der Abraham hat nun seine Sarah gefunden.
🙂
Sara

 

Dienstag

24hGbIsr_Marlyse SandmeierVor meiner Pensionierung bat ich Gott um Aufgaben für sein Reich. Kurze Zeit später fragte mich Annamie Zinsli an, ob ich die Dienstag-Gebets-Informationen für Israel übernehmen möchte. Ich brauchte nicht zu überlegen, das war eine Antwort. Es fliessen manchmal auch Tränen beim Lesen der Gebetsanliegen, aber die Freude, Gott und seinem Volk zu dienen, überwiegt alles.
Marlyse

 

Mittwoch

24hGbIsr_Karin_Israel_2010-118 Grade in dieser Zeit, wo Israel zunehmend im Kreuzfeuer steht in den Medien, sich die Politiker häufig israelfeindlich positionieren und viele Menschen gegen Israel sind, sollten wir als Christen unseren Auftrag als Wächter auf den Mauern wahrnehmen! Lasst uns die Lücken schliessen und für Israel einstehen.
Karin

 

Donnerstag

Uns liegt Israel am Herzen, einerseits, weil unser Glaube in diesem Land verwurzelt ist und wir wie auf einen Olivenbaum a24hGbIsr_Pierre Christineufgepfropft sind und andererseits, weil es uns wichtig scheint, dass Informationen über Israel nicht durch die Palästina-Brille der Weltöffentlichkeit gesehen werden, sondern aus israelischer und christlicher Sicht. Umso schöner natürlich, dass das Ganze als Grundlage für viele Gebete dient und wir durchs Weiterleiten und Versenden einen Beitrag leisten können, dass dies geschieht und Gottes Arm dadurch bewegt werden kann.
Pierre und Christine

 

Freitag

Urs MüllerCIMG0222 Ich helfe mit im 24 Stunden-Gebet für Israel, weil das für mich eine Form ist, wie ich das Volk Israel segnen kann. Wer Abraham (und seine Nachkommen) segnet, den wird Gott auch segnen (1.Mose 12,3). So einfach ist das. Ich bin überzeugt, dass die Gemeinde Jesu nicht in den vollen Segen Gottes hineinkommen kann, wenn wir diese Segensverheissung einfach übergehen. Der Gebetsbrief von „Christliche Freunde Israels“ ist eine Hilfe, um die Gebetskraft von vielen Christen auf einige aktuelle Gebetsanliegen aus dem Land Israel zu konzentrieren. Er ist auch eine gute Informationsquelle zu den meist einseitigen Berichterstattungen der Medien in unserem Land. Ich erlebe den Versand des Gebetsbriefes und die Gebetszeiten manchmal auch als umkämpft, aber, was am Ende bleibt, ist der Shalom, der Friede Gottes und das ist mein Segenswunsch für alle, die sich Zeit nehmen, um für Israel zu beten: Friede mit Euch!

 

Samstag

24hGbIsr_lina Seit ich zum Glauben gefunden habe vor 34 Jahren, ist Israel ein Bestandteil meines Lebens. Später erhielt ich ganz konkret den Auftrag von Gott, als ein „Wächter auf den Mauern von Jerusalem“ zu stehen. So kam ich zum 24-Stunden-Gebet für Israel. Als Tagesverantwortliche für den Samstag kann ich den Fürbittedienst für Israel noch intensiver wahrnehmen. Es freut und stärkt mich, wenn ich ab und zu auch Reaktionen von „meinen“ Mitbeter/innen erhalte. Shalom al Israel!
Lina

Kommentare sind geschlossen