„Versammelt das Volk, heiligt eine Versammlung“ Joel 2,16

„Versammelt das Volk, heiligt eine Versammlung“ Joel 2,16

27. März 2010 | Basel | 14.00 – 17:00 Uhr

Ort: C.F.Spittler-Haus, Socinstrasse 13, 4051 Basel | Blumhardt-Saal

26. Juni 2010 | Davos | 14.00 – 17:00 Uhr

Ort: Aula in der Schweiz. Alpinen Mittelschule Davos (SAMD), Guggerbachstr.2, 7270 Davos Platz

28. August 2010 | Bellinzona | 14.00 – 17:00 Uhr

Ort: Scuola cantonale di commercio, Stabile Torretta, viale Franscini 32, 6500 Bellinzona

04. September 2010 | Genf | 14.00 – 17:00 Uhr

Ort: AdéléA2, 42 rue de la Servette, Entrée rue Chouet, 1202 Genève

Auf der Basis von Joel 2,16-18 wollen wir zusammenkommen und „Steine aus dem Weg räumen“, um Jesus, dem König und Herrn, einen Weg zu bereiten. In unsere eigenen Herzen, Gemeinden und in unsere Nation.

Gott gab dem Volk Israel in einer sehr turbulenten Zeit einen klaren Auftrag. Die Welt um uns herum ist wie damals verrückt. Aber das sollte uns nicht verwundern oder erschrecken. Allerdings geht dieser Zustand zum Teil tief in unsere Gemeinden hinein. Es geht nicht um ein Fingerzeigen, sondern um die Gnade, dass wir alle zutiefst erschüttert werden über den Zustand des Leibes Jesu in unserem Land. Gott ruft uns zusammen. Es sind Wegbereiter-Versammlungen! Wo das Volk Gottes sich versammelt und „Steine aus dem Weg räumt“, da bereiten wir Jesus, dem König und Herrn, einen Weg. In unsere eigenen Herzen, Gemeinden und in unsere Nation.

Wir möchten daher zu vier Versammlungen einladen; in jeder Sprachregion eine. Im Gebet haben wir folgende Städte bekommen: Basel, Davos, Bellinzona und Genf.
Es wäre gut, Euch dabei zu haben! Wir bitten Euch deshalb die Daten dieser Treffen zu notieren und frei zu halten.

Versammelt das Volk, heiligt eine Versammlung, bringt die Ältesten zusammen, versammelt die Kinder und die Säuglinge an den Brüsten. Der Bräutigam trete aus seiner Kammer und die Braut aus ihrem Brautgemach! Die Priester, die Diener des Herrn, sollen weinen zwischen Vorhalle und Altar und sagen: „Herr blicke mitleidig auf dein Volk und gib nicht dein Erbteil der Verhöhnung preis. Wozu soll man im Land sagen: Wo ist ihr Gott?“ Und der Herr eiferte für sein Land und er hatte Mitleid mit seinem Volk! Joel 2,16-18

VAbr_Titel_10_dt

Kommentare sind geschlossen.