Israel und Welby, Gumbel & Schönborn

Justin Welby ist der Erzbischof von Canterbury und das offizielle Oberhaupt der anglikanischen Kirche. Nicky Gumble ist der Vikar der Holy Trinity Brompton Gemeinde in London und Leiter des extrem erfolgreichen “Alpha”-Programms. Christoph Schönborn ist der Erzbischof von Wien und einer der einflussreichsten Kardinäle des Vatikans. Schönborn wurde kürzlich von Gumble für eine Fernsehsendung interviewt, die in 77 Länder ausgestrahlt wurde. Hier sind editierte Auszüge aus diesem Interview: “Nicky, ich bin beeindruckt von dem, was du und Justin Welby über unsere Väter gesagt habt – beides deutsche, jüdische Väter. Ich habe auch zum Teil einen jüdischen Hintergrund. Wir haben alle drei jüdisches Blut”.

“Die tiefste Wunde im Leib Jesu ist die Wunde zwischen Israel und den Heiden. Wir sind nun alle aufgerufen, den Herrn in intensivem Gebet zu bitten, diese Wunde zu heilen, so dass die Zeit der Heiden erfüllt wird und Israel in den Genuss der vollen Errettung kommen kann. Dies kann nur durch das Kreuz erreicht werden.”

Über die Einheit: “Es gibt keinen anderen Weg zusammenzukommen, als die Liebe Jesu. Was mich zuerst zu den Evangelikalen gebracht hat, war, ihre tiefe Liebe zu Jesus zu fühlen, welche ich manchmal in anderen christlichen Gemeinschaften als noch lebendiger ausgedrückt empfand, als in meiner eigenen. Wir müssen voneinander lernen.“
Schönborn sprach über seine Familie – mit acht Bischöfen und drei Kardinalen unter seinen Vorfahren und den Widerstand seines Vaters gegenüber dem Nazi-Regime, der soweit ging, dass er in die britische Armee eintrat.

Über den jetzigen Papst: “Papst Franziskus ist eine Freude. Es ist mir nicht erlaubt, über die Geheimnisse des Konklaves zu sprechen, aber es war eine unglaubliche Erfahrung des Heiligen Geistes. Wir wurden durch den Heiligen Geist bewegt hin zu diesem Mann, der in einer Ecke der sixtinischen Kapelle saß. Ich empfing zwei ganz reale Signale vom Herrn, die mir den Hinweis gaben, dass dieser die richtige Wahl ist”.

Die Tatsache, dass Welby, Gumble und Schönborn alle Leiter der europäischen Christenheit sind und hingegebene Gläubige an Jeschua und gleichzeitig einen jüdischen Hintergrund haben, ist ein Zeichen für unsere Zeit. Lasst uns beten um eine vollständige Offenbarung von Gottes Geheimnis der Beziehung zwischen Israel und den Nationen, Juden und Heiden, durch Jeschua, der selbst sowohl das Haupt der Gemeinde (Eph. 1,20-22) als auch der König Israels (Joh, 12,12-13) ist.

Ann C. (aus „Revive Israel“ Letter)

Kommentare sind geschlossen.