WECKRUF – TOUR 2016

Weckruf-Tour_dt_Signet

„Blast das Signal zum Aufbruch“

Zurück zur ersten Liebe! (Off 2,4) In eine tiefe, intime Liebesbeziehung. Er will, dass wir IHN erkennen. Daraus wird eine freudige, leidenschaftliche Bereitschaft zur Hingabe und zum Gehorsam fliessen, nicht nur zum Lamm (meinem Erlöser), sondern auch zum Löwen (meinem König).

Zurück zu seinem Wort! Im und durch das Wort Gottes erkennen wir IHN mehr und mehr. Wir begegnen IHM im Wort, weil ER das Wort ist. Das Wort war bei Gott. Das Wort war Gott! (Joh 1,1) Ein Hunger und eine tiefe Liebe zum Wort Gottes – das möchte Gott uns wieder schenken, damit wir wachsen und zu reifen Söhnen und Töchtern werden.

Zurück zu einem Verständnis unserer Wurzeln! Eine der tragischsten Verirrungen der Kirche ist, dass sie sich von ihren Wurzeln getrennt hat. „Das Heil ist aus den Juden“ (Joh 4,22) und „Nicht du trägst die Wurzel, sondern die Wurzel trägt dich.“ (Rö 11,18). Wir können noch so viele gute Werke tun und es scheint deshalb so als wenn wir leben. Getrennt von unserer Wurzel sind wir aber tot!

ER ruft Dich und mich! Uns alle! Hören wir IHN? Oder schlafen wir bzw. sind viel zu beschäftigt? Lasst uns zusammenkommen und diese Möglichkeit nicht unbeachtet vorübergehen. Kaufen wir die Zeit aus und tun was ER uns sagt!
Kommt deshalb, wo immer es möglich ist, zu den Versammlungen!

Die Weckruf-Tour wird aktiv unterstützt von „Gebet für die Schweiz“ und „Israel Werke Schweiz IWS“

Veranstaltungsorte

Sonntag 31. Juli AG Im Schachen, Aarau | 16:00 Uhr

Freitag 02. Sept SH Tannerberg 1, Schaffhausen | 19:30 Uhr
Samstag 03. Sept UR Höfligasse 5, Altdorf | 19:30 Uhr
Sonntag 04. Sept SG Goldbrunnenstr. 44, St. Gallen | 19:30 Uhr

Sonntag 11. Sept AR/AI Hundwiler Höhe | 17:00 Uhr

Freitag 16. Sept TG Rathausstr. 2, Weinfelden | 20:00 Uhr
Samstag 17. Sept BS Margarethenstr. 103, Basel | 19:00 Uhr
Sonntag 18. Sept BL Landratssaal Liestal | 17:00 Uhr

Freitag 23. Sept SO Zuchwilerstr. 56, Solothurn | 19:30 Uhr
Samstag 24. Sept FR Route du Bleuet 7, 1762 Givisiez | 19:30 Uhr
Sonntag 25. Sept BE Fabrikstrasse 2, 3012 Bern | 19:30 Uhr

Freitag 30. Sept ZG Chamerstr. 33, Zug | 19:30 Uhr
Samstag 01. Okt GL Kirchweg 86, Glarus | 19:30 Uhr
Sonntag 02. Okt ZH Josefstrasse 206 (1.Stock), 8005 Zürich | 19:30 Uhr

Freitag 07. Okt LU Haldenstr. 31, Luzern | 19:30 Uhr
Samstag 08. Okt NW Eichli 9, Stans | 19:30 Uhr
Sonntag 09. Okt OW Landenberg, Sarnen | 19:30 Uhr

Samstag 22. Okt SZ Ref. Kirche Schwyz , Schmiedgasse 34 | 19:30 Uhr
Sonntag 23. Okt GR Regula Kirche, Chur | 17:00 Uhr

Freitag 11. Nov JU rue Saint-Maurice 3.0G, 2800 Delémont | 19:30
Samstag 12. Nov GE le Tabernacle, rue de la Servette 46, Genève | 19:30
Sonntag 13. Nov NE Avenue de la Gare 18, Neuchâtel | 19:30 Uhr

Sonntag 20. Nov VD Place de la Riponne 7, 1004 Lausanne | 19:30 Uhr

Samstag 26. Nov VS route du Manège 60, 1950 Sion | 19:30 Uhr
Sonntag 27. Nov TI Via Orbello 29, 6517 Ardebo | 19:30 Uhr

 

DDVD-Label Werner WoiwodeVD – Der Weckruf

Gottes dringende Botschaft an seine Gemeinde in dieser Zeit muss weiter laufen, gepredigt und gehört werden. Deshalb haben wir mit Hilfe von Freunden eine DVD in Deutsch und Englisch hergestellt. Es ist uns ein tiefes Gebetsanliegen, dass diese Hilfsmittel gebraucht werden, um Gottes Herzensanliegen in allen Nationen bekannt zu machen. Bitte helft uns dabei, in dem Ihr Euch die DVD gratis bestellt > Kontakt oder hier anseht > Link

 

Aarau

Erste Weckruf Versammlung am Vorabend des Nationalen Gebetstages in Aarau. Der Kanton Aargau als Pionier-, Vorläufer- und Durchbrecher- Kanton auf dieser Weckruf Tour durch alle Kantone der Schweiz.

img_0404-1 20160731_175003-1

Schaffhausen

Wunderbarer, ermutigender Empfang und Willkommen durch den Allianz Präsidenten und den Pastoren/Leitern des Kantons.

Vom Trompetenspiel existiert ein Video

2016-09-02-photo-00005372-1

Uri

Geschwister aus den Kantonen Waadt, Zürich, Thurgau und Bern reisten an, umbeim Weckruf im Uri (Altdorf) dabei zu sein.

2016-09-03-photo-00005397-1

St. Gallen

Die Weckruf Botschaft fiel auf „guten Boden“ sprich offene Herzen. Es wird Frucht hervorbringen!

2016-09-04-photo-00005405-1 2016-09-04-photo-00005403-1

Appenzell AI/AR

Ein Treffen für beide Halbkantone auf der Hundwiler Höhe. Nach 1 1/4 h steilen Anmarschweg eine Versammlung mit Abendmahl, geschichtlichem Rückblick an diesem strategisch wichtigen Platz, über die die „Grenze“ beider Kantonsteile verläuft.

2016-09-12-photo-00001153-1 2016-09-11-photo-00005476-1 2016-09-11-photo-00005477-1

Thurgau

Auf dem Weg zur Weckruf Versammlung in Weinfelden TG.

2016-09-16-photo-00001171-1

Etliche Beter aus dem TG kamen zur Weckruf-Versammlung in den Rathaussaal in Weinfelden.

2016-09-17-photo-00005522-1 2016-09-16-photo-00001579-1

Basel Land

Im Landratssaal kamen ca 120 Beter/Innen zusammen. Es war ein tiefes, ganz besonderes Erlebnis und Vorrecht, am Eidgenössischen Dank,- Buss- und Bettag an diesem Ort den Weckruf durchzuführen und miteinander nieder zu knien.

2016-09-18-photo-00005543-1  2016-09-18-photo-00005551-1  2016-09-18-photo-00005550-1

Basel Stadt

Das Gebetshausteam in Basel hiess uns herzlich Willkommen. Welch eine Freude in dieser Atmosphäre zusammen zu sein.

img_1747-1 img_1744-1 img_1746-1

Solothurn

Bis kurz vor Beginn der Versammlung waren nur eine Handvoll Personen anwesend und auch für den Anbetungsteil war kein Musiker da. Als wir anfingen, war der Raum voll und eine Musikerin war gekommen! Wir erlebten einen starken und freisetzenden Abend.

2016-09-23-photo-00005590-1

 

Fribourg

Die erste zweisprachige Gemeinde, wo es Übersetzung brauchte. Die Frau des Kantonsverantwortlichen hatte einen Unfall. Deshalb war er total raus aus allen Vorbereitungen und auch am Abend selber nicht anwesend. Nach einer sehr starken Anbetungszeit wurde die Botschaft dann zweisprachig sehr aufmerksam wahrgenommen. Neben der geistigen Nahrung gab es nach dem Treffen noch eine Stärkung für den Leib.

2016-09-24-photo-00005611-1 2016-09-24-photo-00005609-1 2016-09-24-photo-00005608-1

Bern

In der Bundeshauptstadt gab es auch zuerst Missverständnisse in der Vorbereitung. Gott schenkte dann innert kürzester Zeit alles, was benötigt wurde.

2016-09-26-photo-00005649-1 2016-09-26-photo-00005656-1

2016-09-26-photo-00005660-1 2016-09-26-photo-00005661-1

 

Zug

Ein wunderbares „Gemisch“ von älteren (Diakonissen)und vielen Jungen, machten den Abend u. a. zu einem Generationen-Treffen. Zur selben Zeit fand nur 10 km weiter, im gleichen Kanton, eine Gebetsnacht für die Entstehung eines Gebetshauses statt. Gott wird es zur Geburt bringen!

2016-09-30-photo-00005687-1 2016-09-30-photo-00005685-1

Die Herrlichkeit des Herrn bleibe ewiglich! Ein schwacher, aber schöner Abglanz davon, sahen wir kurz vor Beginn des Treffens.

 

Glarus

Gott wird sich in Glarus, gerade auch wegen der kleinen Schar von Teilnehmern, als der „Gott des Durchbruchs“ zeigen!

2016-10-01-photo-00005699-1

 

Zürich

Wir sind so dankbar, dass Geschwister 24h vor Beginn der Veranstaltung Nonstop gebetet haben!

Extrem herausfordernd war der Anfahrtsweg mit extremen Staus und Baustellen. Wir kamen aber rechtzeitig an! Und eine rechte Schar von Geschwistern aus dem ganzen Kanton ZH, die Ohren hatte, zu hören, was der Heilige Geist der Gemeinde sagt!

2016-10-02-photo-00005725-1 2016-10-02-photo-00005727-1 2016-10-02-photo-00005730-1

 

Luzern

2016-10-07-photo-00001196-1 2016-10-07-photo-00001198-1

Luzern hat momentan keinen verantwortlichen Fahnenträger. Daher war die Vorbereitung auf diesen Anlass eher schwierig. Trotz dieser Hindernisse hatte der Herr ganz kurzfristig einen jungen Anbeter mit seiner Gitarre gebracht und auch etliche Personen, die der Einladung gefolgt waren.

 

Nidwalden

2016-10-08-photo-00005766-1 2016-10-08-photo-00005767-1

Ein Minusrekord wenn es um die Anzahl der Teilnehmer geht. Ausser den vier Personen vom Team, kamen noch drei Männer zum Treffen. Aber was Gott an diesen drei wirkte, das war einfach überwältigend. Dazu noch das Wissen, dass es sich um drei Schlüsselpersonen (Multiplikatoren) handelte.

 

Obwalden

2016-10-09-photo-00005781-1 2016-10-09-photo-00005784-1

2016-10-09-photo-00005780-1 2016-10-09-photo-00005785-1

Als geschichtsträchtige, prächtige Kulisse diente der Landenberg für die Weckruf Veranstaltung in Obwalden. Was für eine Freude, dort mit einer Gruppe von Jungen und älteren Geschwistern, die Botschaft des Herrn zu hören, die Trompeten zu blasen und gemeinsam zu beten.

 

Schwyz

2016-10-23-photo-00001286-1 2016-10-22-photo-00005838-1 2016-10-23-photo-00001287-1

Welch ein herzlicher und freudiger Empfang von Rahel und Peter, die uns auf dem Hauptplatz wichtige geistige Entwicklungen des Kantons und des Hauptortes bis in die Gegenwart hinein erklärten. Auch körperlich gestärkt wurden wir dann durch einen sehr schmackhaften Falafel.

Ein Schwyzer Teilnehmer der Weckruf Versammlung bestätigte dann eindrücklich, dass der Leib Jesu sich in einer Notsituation befindet. Gott gab ihm vor einigen Monaten ein Bild über SEINEN Leib. Dabei war der Leib kopflos. Das Haupt war nicht auf dem Leib. Das ist unser Zustand!

 

Graubünden

2016-10-23-photo-00005845-1 2016-10-23-photo-00005848-1 2016-10-23-photo-00005849-1

Das Treffen fand in der Regula Kirche statt. Eine exzellente Vorarbeit durch viele Helfer/Innen machte diesen Anlass zu einem wirklich einmaligen Erlebnis. Eine Stunde vor dem Treffen wurden kleine Gruppen in die Stadt ausgesandt, um zu beten. Das Eingangs- und Ausgangsspiel mit Orgel war besonders, ebenso der Shofarstoss am Anfang. Aus vielen Teilen des weitläufigen Kantons waren Geschwister angereist. Nach dem Weckruf hatte man noch Zeit, bei liebevoll zubereiteten Brötchen und Gebäck miteinander ins Gespräch zu kommen.

 

Jura, Genève, Neuchâtel

2016-11-14-photo-00006064-1 2016-11-14-photo-00006062-1 2016-11-14-photo-00006063-1 2016-11-13-photo-00006052-1 2016-11-13-photo-00006053-1 img_3270-1 2016-11-13-photo-00006059-1

Die Treffen in JU; GE; und NE waren sehr gut vorbereitet von den Kantonsverantwortlichen und Teams. Starke Anbetungszeiten bereiteten den Weg für die Weckruf Botschaft. Diese wurde sehr aufmerksam und offen aufgenommen, was sich dann auch jeweils im Siegesschrei und der Gebetszeit sehr stark auswirkte. Es wurde auch regen Gebrauch gemacht, die DVD mitzunehmen um sie weiter zu geben. Hinterher gab es anregende Gespräche bei gutem Essen und Getränken.

 

 

 

Waadt

vd-2016-11-20-photo-00006084 vd-2016-11-21-photo-00006090 vd-2016-11-21-photo-00006092

Ein ganz starker Abend. Viele Teilnehmer, unter Ihnen etliche Pastoren und Leiter verschiedener Dienste. Grosse Aufmerksamkeit und Bereitschaft Gottes Botschaft zu hören. Eifer und Hingabe beim Gebet.

Wallis und Tessin

img_4069  img_4070
20161127_195918-1  20161127_201523-1

Die Weckruf Veranstaltungen im Wallis und Tessin übertrafen in jeglicher Hinsicht unsere Erwartungen und erst Recht die der Geschwister vor Ort. Das betraf zum einen die hohe Beteiligung (aus allen Kantonsteilen und aus allen Denominationen), aber auch die sehr offene Bereitschaft zum Hören, Mitgehen und in den Riss zu stehen. Die 1000 französischen DVD waren vor dem letzten Treffen schon weg. Im Tessin wurde per Handy die Botschaft, Trompeten blasen und Siegesschrei aufgenommen und direkt danach auf Facebook platziert. Innert zwei Tagen wurde es bereits über 300-mal angeklickt. Danke Herr!

Kommentare sind geschlossen