IWS Gebetstag 2017

Das Gebet eines Gerechten vermag viel, wenn es ernstlich ist.
Jakobus 5, 16 b

IMG_2206

Dies ist der Fall in allen Bereichen unseres Lebens; wenn wir mit dem HERRN unterwegs sind, gerade auch in Bezug auf Israel. Unter diesem Gesichtspunkt stand auch der diesjährige IWS Gebetstag in Bern.

In drei Inputs wurden wir hineingenommen in diverse Gebetsanliegen. Beim ersten Thema ging es um die Beziehung unserer Gemeinden zu Israel. Hier beteten wir unter anderem für Offenbarung des Themas Israel für Gemeindeleiter; gerade auch in Bezug auf Ersatz- und Erfüllungstheologie. In einem zweiten Input ging es darum, das unser Engagement für Israel Hände und Füsse bekommt. Also, dass wir nicht beim Beten stehen bleiben, sondern dem Volk auch praktisch dienen. Der dritte Input hatte die Schweizer Aussenpolitik in punkto Israel zum Thema. Hier wurde für eine ausgewogene Sicht des EDA (Eidgenössisches Departement des Äussern) gebetet und auch für wahrheitsgetreue Berichterstattung in den Medien, um nur einen Teil der
Gebetspunkte zu nennen.
Umrahmt wurde der Gebetstag von erfüllten Lobpreiszeiten, welche in die Gegenwart Gottes führten und mit einer sehr bewegenden Tanzdarbietung unter dem Titel Alija, welche, unter Einbezug des Publikums, die Heimführung von Gottes Volk nach Israel darstellte.
Mit der Voranzeige auf den IWS Gebetstag am 28.4.2018 und dem Wunsch, neben den langjährigen treuen Betern beim nächsten Mal die junge Generation noch mehr zu mobilisieren, endete der diesjährige Israelgebetstag.

Karin Wipf

IMG_2209  IMG_2208

Kommentare sind geschlossen.