Wächtergebetstag 2019

Am sonnig heissen 29. Juni trafen wir uns in Muhen zum Wächtergebetstag.

Schon der Morgen prophezeite einen Powertag: Ein vollbesetzter Saal und eine Raumtemperatur zum Schmelzen. Heisses Klima, heisser Worship, aber was wäre dies ohne Gottes Gegenwart?

Während den Anbetungs – und Gebetszeiten durften wir erleben wie der Heilige Geist uns führte.

Wir standen für diverse Themen ein, die Regula und Werner uns im ¼ Stunden Takt vorlegten.

Matthias Winkler (Autor vom Buch: Schweiz – Israel) war als besonderer Gast anwesend.

Matthias lebt in Sardinien und hatte eigentlich mit der Schweiz, wie er sagte, nichts mehr zu tun. Plötzlich legte ihm Jesus das Thema „Schweiz – Israel“ aufs Herz, wodurch das Buch entstanden ist. Auch sind Matthias Winkler Türen zu Beziehungen zu Schweizer Politikern aufgegangen, mit welchen er über die Schweizer Israelpolitik austauschen kann. Ein anderer Grund, warum er an diesem Wochenende einen Besuch in der Schweiz machte: Matthias konnte im ICF Brugg und ICF Zürich, Botschaften und Workshops zum Thema Israel anbieten. Die Zeit ist gekommen, wo sich auch die junge Generation Gedanken zu Israel und ihren jüdischen Wurzeln machen, wir beten für offene Herzen und Geist geführte Bewegungen. Wir segnen Matthias.

Ein grosses Thema zum Beten waren auch die Märsche des Lebens für Israel. Als Einstimmung zeigte uns Hanna eine Zusammenstellung mit berührenden Bildern und Videos vom Marsch durch die Schweiz vom letzten Jahr.

Nach diesem intensiven Tag durfte sich jeder gesegnet auf den Heimweg machen.

Eine Frucht dieses Tages konnten wir dann in der kommenden Woche ernten. Eine Teilnehmerin des Wächtergebetstages wurde so berührt, dass sie sich für das 24 h Gebet einschreiben liess.

Halleluja unser Gott ist König, ER ist GROSS!

Kommentare sind geschlossen.