Verschiedene Sprachen, gleiche Liebe – 8. November

Am Freitag, dem 8. November, um halb zwei war die Caesarea Villa voller Musik, als Alyosha Ryabinov anfing, auf dem Flügel hypnotisierende Melodien zu spielen. An der Helping Hand Coalition nahmen fünfzehn Überlebende der Survivors of Nazism aus Netanya und dreizehn besondere Gäste der Abraham Ministries unter der Leitung von Werner und Regula Woiwode teil.

Nachdem Abraham Ministries im vergangenen Jahr 420 Kilometer durch die Schweiz marschiert war, um das Bewusstsein für den Antisemitismus zu schärfen und Geld zu sammeln um Israel zu segnen, wurde die Gruppe eingeladen, an einem Shalom House- Event teilzunehmen, bei dem die Gruppe Gelegenheit hatte, Überlebende des Holocaust zu treffen. Es war ein bewegender Nachmittag, der sowohl für die Überlebenden als auch für die Gäste eine Menge überwältigender Emotionen hervorrief. In einem Raum voller Menschen, die verschiedene Sprachen sprachen, war es unglaublich zu erleben, wie alle ihre Augen schlossen, um die Musik zu spüren, die ihre Seele berührte. Es gab ein Gefühl des ehrfürchtigen Staunens, als Aljoscha von einem Lied zum nächsten ging. Die Trance wurde erst unterbrochen, als Aljoscha von seiner Frau Jody begleitet wurde, um gemeinsam Shalom Alcheim und Am Israel Chai zu singen.

Als das Mittagessen serviert wurde, begann die Gruppe von Abraham Ministries mit den Überlebenden zu sprechen. Nachdem sie zwei Fotoalben mitgebracht hatten, die ihren Marsch durch die Schweiz und ihren vorherigen Marsch durch Israel illustrierten, war es berührend zu sehen, wie Werner den Überlebenden, die die Bilder sehen wollten, jede Seite erklärte. Während dieser Zeit wurden Tränen vergossen und Banden geknüpft, und eines der Gruppenmitglieder teilte mit, dass dieser Aufenthalt mit Überlebenden ein bedeutender Moment für sie sei, da ihr Großvater im Zweiten Weltkrieg in Auschwitz getötet worden war.

Bevor der Bus ankam, bat Mila Fleitman, Anführerin der Überlebenden des Nationalsozialismus, um Dankesworte und dankte jeder Person von HHC für die Ausrichtung dieser Veranstaltung und wünschte allen einen friedlichen Schabbat. Werner hielt auch eine von Herzen kommende Rede im Namen seiner Gruppe: „Obwohl wir nicht dieselbe Sprache sprechen können, wenn wir in deine Augen schauen, sagen wir dir, dass wir dich lieben.“ Dann bat er seine Gruppe, den Aaronitischen Segen über den Überlebenden und dem Shalom House- Projekt zu singen. Es war HHC eine große Ehre, sich mit Abraham Ministries in Verbindung zu setzen, und sie hoffen, dass sie bald wiederkommen, um sich einem anderen Shalom House anzuschließen! Es war auch eine Freude, Katarzyna Kalicińska in der Villa zu haben und sich inspirieren zu lassen, über das Shalom House- Projekt zu schreiben. Vielen Dank an Aljoscha und Jody Ryabinov, die ein unvergessliches Konzert gegeben und die Überlebenden mit Geschenken aus China beschenkt haben und die ihre Freundin Carol mitgebracht haben, die in Amerika im Radio arbeitet. Und an unsere unglaublichen Freiwilligen, die unermüdlich daran arbeiten, sicherzustellen, dass jedes Shalom-Haus perfekt ist. Bitte wisst, dass wir euch alle schätzen!

Kommentare sind geschlossen.