Blast die Trompeten über Polen

polen-flagge-rechteckig-70x113     loc_polen

26. – 29. Mai 2011

Noch nie vorher hatten wir mit so vielen Widrigkeiten zu kämpfen, wie dieses Mal. Schon während der Hinfahrt mit dem Bus, innerhalb der ersten Stunden, trafen uns drei Steinchen wie Geschosse auf der Windschutzscheibe. Während der Besuche im Museum Auschwitz und Lager Birkenau verletzten sich zwei Teilnehmerinnen. Trotz all dieser „Widerstände“ und Ablenkungen, konnten wir die Trompeten in Birkenau blasen. Als wir mit einigen polnischen Geschwistern beteten, um uns für das Abendmahl vorzubereiten, sahen wir plötzlich zwei Messianische Juden in der Nähe stehen, die uns genau beobachteten. Wir erkannten unsere Freunde Avner und Rahel Bosky aus Israel! Wir baten sie zu uns und konnten so zusammen mit Ihnen das Abendmahl nehmen. Was für ein „Göttliches Zusammen fügen“ von Gläubigen aus den Nationen und Israel, gerade hier an diesem Ort des Grauens. Welch ein starkes Zeichen der Hoffnung. In dieser Haltung konnten wir dann auch die Trompeten blasen.

Kommentare sind geschlossen